Aktuelles

Bis 8. Dezember läuft unsere Elternbefragung 2016.

Was sie über unser Haus und unserer Arbeit denken und welche Verbesserungsvorschläge sie haben, ist für uns von großem Wert und Interesse. Bitte nehmen sie sich deshalb etwas Zeit (max. 10 Minuten), um die Fragen der Elternumfrage zu beantworten. Nur mit ihrer Hilfe können wir uns weiter entwickeln. Die Umfrage steht im Passwort geschützten internen Elternbereich, den sie über diesen Link erreichen können. Die Zugangsdaten zum Einloggen teilen wir Ihnen gerne mit. Wir danken im Voraus für ihre hilfreiche Unterstützung. Ihre Petra Ziegler und Carina Schertel.

***** Samstag den 12. November von 10 bis 14 Uhr: Letzter 2nd Hand Basar für dieses Jahr! *****

03.11.2016: Ein kleines Dankeschön für einen tollen Tag der offenen Tür !!!

Hallo alle Kinder, Eltern und Erzieher(innen) in Bayreuth, ich wollte nur mal kurz sagen, dass ich mich sehr gefreut habe euch alle beim Tag der offenen Tür am 22. Oktober mal wieder gesehen zu haben. Liebe Berfin, Luca, Fanny, Samuel, Yusuf, Erray, Anna, Maaike und alle andere Kinder: ihr seit wirklich alle noch immer meine Freunde! Und ich finde wirklich dass euer Kinderhaus St. Vinzenz sehr sehr schön geworden ist. Mama und Papa fanden die im Treppenbereich veröffentlichte Statue vom St. Vinzenz von Paul ebenfalls sehr sehr schön. Liebe Grüsse und bis auf ein nächstes Mal. Lucas Linssen.

18.10.2016: Die Vorbereitungen laufen.

Wir bereiten uns schon seit einiger Zeit auf den Tag der offenen Tür am Samstag, den 22. Oktober 2016 vor. In der Zeit von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr ist ganz viel bei uns im Kinderhaus geboten. Wir bieten natürlich Führungen durchs Haus an, in den einzelnen Gruppen finden freie und auch feste Angebote statt, wir stellen Projekte vor, wir versteigern selbst gemalte Bilder und für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt. Zusätzlich hat der Second Hand Basar von 14:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Für alle, die neugierig geworden sind, findet ihr hier das Programm des Tages . Wir freuen uns auf euer Kommen.

17.10.2016: Aktionstag der Schulkinder

Letzten Freitag waren wir in der Stadtbibliothek (RW21) zum Bilderbuchkino. Wir haben uns eine Geschichte angeschaut, die von eiemn sehr traurigen Kamel handelte. Es wurde von seinem Besitzer nicht gut behandelt. Im Anschluss konnten wir uns nochein bißchenumschauen und dann im Cafe einen Kindercappuccino trinken.

14.10.2016: Tag der offenen Tür

Am Samstag, den 22. Oktober 2016 werden wir unser Kinderhaus öffnen und alle, die Lust und Zeit haben, können sich die neu gestalteten Räume ansehen. Wir werden verschiedenste Angebote für Kinder durchgeführt, es findet eine Versteigerung von Kunstwerken statt, es werden Fotos vor, während und nach dem Umbau gezeigt, Projekte werden vorgestellt, es gibt Hausführungen, eine Turmführung, der Second-Hand-Basar öffnet von 14:00 bis 16:00 Uhr und für das leibliche Wohl wird auch gesorgt. Wir würden uns freuen, wenn Sie an diesem Nachmittag auch zu unseren zahlreichen Besuchern zählen. Wir freuen uns schon darauf.


13.10.2016: So sah es mal aus...

In der Zwischenzeit hat sich jedoch einiges verändert. In den letzten Wochen haben wir das Haus wieder mit Leben gefüllt. Auch die neuen Kinder, die im September zu uns gekommen sind, kennen sich aus und der Abschied fällt jeden Tag leichter. Die meisten Möbel und Spiele sind wieder auf ihrem Platz und jeden Abend kommt unser Hausmeister zum Bohren, Hammern usw.. Jetzt warten wir nur noch auf die neue Spielebene und neuen Stühle für die Rubingruppe. Und damit auch ihr die Veränderungen sehen könnt, arbeiten wir am Tag der offenen Tür.

12.10.2016: Zusätzlicher Second Hand Verkauf

Am Tag der offenen Tür im Kinderhaus wird auch unser Second Hand Verkauf von 14:00 bis 16:00 Uhr geöffnet sein. Kommen Sie doch einfach zum Shoppen und Stöbern vorbei. Sie werden bestimmt einiges finden, wie zum Beispiel: Baby- und Kinderkleidung bis Größe 164, gut erhaltene Schuhe, Spielsachen in fehlerfreiem Zustand, Kinderbücher und weiteres Zubehör. In der Zwischenzeit haben wir natürlich auch die Wintersachen in die Regale geräumt.

07.10.2016: Maria Montessori

Zuerst haben wir die Eichelhütchen angeschaut, angefasst und erfühlt. Danach durften wir diese mit den Fingern (Feinmotorik/Pinzettengriff) auf die Igelbilder legen. So sind wunderschöne Kunstwerke enntstanden, die wir betrachten und über die wir reden konnten. Natürllich ging es dabei auch um eigene Erfahrungen mit Igeln. Wer hat schon mal einen Igel gesehen? Vielleicht sogar im eignen Garten? Dazu hat uns Eva dann noch etwas spannendes über Igel erzählt.

06.10.2016: Herbstbasteln

Auch unsere Kleinen in der Rubingruppe beteiligen sich aktiv an der Dekoratiuon für unserern Tag der offenenTür. Wir haben einfach einen Fallobst Apfel auseinander geschnitten, jeder durfte sich eine Farbe aussuchen, eine Hälfte bemalen und dann auf ein Blatt Papier drucken. Dadurch sind ganz tolle Bilder entstanden, die an den Fenstern in der Rubingruppe zu bewundern sind. Natürlich hatten wir ganz viel Spaß dabei und irgendwann machen wir auch noch weitere, anspruchsvollere Kunstwerke.

05.10.2016: Ernte Dank Gottesdienst

Heute haben wir gemeinsam Erntedank in der Schlosskirche gefeiert. Wir zogen mit unserem bereits vorher geschmückten Erntewagen in die Kirche ein. Im Gottesdienst durften die Kinder dann ihre mitgebrachten Erntegaben nach vorne zum Altar bringen und beschreiben was man denn z.B. aus einer Kartoffel oder einer Gurke machen kann. Außerdem haben wir ein Fingerspiel vom Apfelbaum vorgeführt, Herbstlieder gesungen, für die Gaben gedankt und gebetet. Die Vorschulkinder durften zum Abschluss noch ihre auswendig gelernten Fürbitten vortragen und ein Segen wurde von Diakon Huppmann für uns ausgesprochen.

04.10.2016: Herbstspaziergang

Beim Spaziergang im Hofgarten konnten wir den Herbst entdecken. Wir sammelten Kastanien, Eicheln und bunte Blätter. Die Kinder durften sie anschauen, anfassen und erfühlen. Im Morgenkreis konnten wir durch Bilder, echtem Anschauungsmaterial und einem Memory mit Herbstmotiven den Kindern die wunderschöne Jahreszeit noch etwas näher bringen. In der nächsten Zeit werden wir noch einen Apfeldruck mit den Kindern gestalten.

22.09.2016: Landesgartenschau

Auch wir haben die Gelegenheit genutzt und waren in der Landesgartenschau. Mit der Tschu-Tschu Bahn ging es direkt zum Gelände. Zu Beginn betrachteten und beschnupperten wir die verschiedenen Blumen am Wegesrand und auf den Wiesen. Danach machten wir uns auf den Weg zur jungen Bühne. Dort konnten wir auf Sitzsäcken gemütlich Brotzeit machen. Anschließend ging es zum großen Kletternetz und dort tobten wir uns so richtig aus. Weiter ging es dann durch große Klanghölzer zur Hüpfburg. Das hat uns am meisten Spass gemacht. Nach einer weiteren Stärkung ging es noch zu den Eseln und dem Wasserspielplatz. Leider war unsere Zeit dann auch schon wieder um und die Tschu Tschu Bahn fuhr zurück.

06.09.2016: Herbstzeit - Erntezeit

Wir "Großen" aus der Diamantengruppe haben uns sehr schnell eingewöhnt, deshalb beschäftigen wir uns eifrig mit dem Thema "Apfel". Im Morgenkreis lernen wir Lieder und Fingerspiele. Als Bastelangebot reißen und kleben wir einen Apfel aus Buntpapier. Das ist ganz schön anstrengend und jede Menge Fingergeschick brauchen wir auch. Wenn ihr zu uns in den Gruppenraum geht, seht ihr auf dem Weg nach oben, der Treppe entlang, unsere tollen Kunstwerke.

Liebe Freunde unseres Kinderhauses St. Vinzenz,

die Pfarrei der Schlosskirche Unsere Liebe Frau als Trägerin des Kinderhuases St. Vinzenz freut sich, Ihnen unser Haus erneuert und ein Stück sicherer übergeben zu dürfen. Als Vorstand der Kirchenstiftung Unsere Liebe Frau danke ich in besonderer Weise denen, die in den letzten Monaten zu ihrer normalen Aufgabe deutlich mehr an Arbeit und Belastung getragen haben. Ich danke Herrn Stefan Behrendt als Verwaltungsvorstand für das Kinderhaus und der Leiterin des Hauses, Frau Petra Ziegler. Beide haben in den letzten Monaten zusammen mit dem zuverlässigen Architekturbüro Meyer und Partner den Umbau des Kinderhauses aus Gründen des vorbeugenden Brandschutzes federführend geleitet. Im Austausch und im Gespräch habe ich es bemerkt: Da wurde mit viel Herz nicht "das" Kinderhaus, sondern "unser" Kinderhaus erneuert und zukunftstauglich gemacht. Ich danke den Firmen und den Handwerkern, unserem Hausmeister Peter Dörner, den Eltern und den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, darunter auch den Partnern und Freunden unserer Mitarbeiterinnen etwa, die angepackt haben, um die Zukunft des Hauses zu sichern. Ich danke vor allem den Kindern und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die die zum Teil beengte Situation im Ausweichquartier zu meistern hatten. Das Haus ist fertig, es ist lebendig und soll es weiter sein - mitten in der Stadt- Am 22. Oktober wollen wir das Haus im Rahmen eines "Tag der offenen Tür" der Öffentlichkeit vorstellen und segnen!



Es hat wieder ein neues Kinderhaus-Jahr begonnen. In den letzten Wochen haben alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die meisten Reste des Umbaues beseitigt, die Gruppen neu eingeräumt, geputzt, gestrichen und alles für den Beginn des neuen Kinderhausjahres vorbereitet. Immer noch gibt es einige Ecken, die noch nicht ganz fertig sind, aber im Vergleich zum bisher Geschafften, sind dies nur Schönheitsfehler, die bereits in Arbeit sind. Das Gruppenbild des Teams ist auch beinahe korrekt. Leider nicht ganz, aber wer es ganz genau wissen will, kann sich in den einzelenen Gruppen umsehen.

Noch ein Grund, warum wir mit der Homepage nicht auf dem aktuellsten Stand sind, ist die Renovierung der Rubingruppe. In der Woche vor den Ferien haben die Mitarbeiter diese nämlich auch noch gestrichen. Nur weil wir die ganze Zeit während des Umbaues im Haus gewesen sind, wollten wir nicht die einzige gelbe Gruppe bleiben. Ausserdem wird in den Ferien dann auch noch unser Holzboden abgeschliffen und neu versiegelt. Wir mussten also nicht so toll aufpassen beim klecksen, wie man ja auch gut sehen kann. Aber Spaß hatten wir auf jeden Fall und jetzt sieht auch Rubingruppe aus wie neu. jetzt haben wir alle erst mal Urlaub un erholen uns ein bißchen vom Umbau und den anschließenden Putzarbeiten. Im September gibt es dann wieder aktuelle Nachrichten auf unserer Homepage.


Es ist wieder soweit, es sind Sommerferien. Endlich etwas Entspannung ohne Schule. Es haben somit fünf tolle Wochen, voller Spannung, Spaß und Spiel mit unserem Ferienprogramm begonnen. Geplant sind ganz viele Aktionen und Angebote, die wir auch je nach Wetter verändern können udn werden. In der ersten Woche waren wir schon auf dem Spielplatz beim Hofgarten, in der Stadtbibliothek , im Tschakka Bay usw.. Bald gibt es dann auch eine Zusammenfassung mit Fotos unter Angebote-Schulkinder. Allerdings erst nach den Ferien, da auch unserer Erzieher Urlaub machen und somit die Seite nicht immer auf dem aktuellsten Stand ist. Jetzt genießen wir aber auch alle erst mal die Ferien und etwas Entspannung ohne Kindergarten und Hort.



21.07.2016: Am Sonntag ist es soweit

Das Kinderhaus wird fertig, das trifft sich gut, denn auch die Kirche feiert bald ihr Pfarrfest. Natürlich wollen auch wir vom Kinderhaus mitfeiern… Wir üben bereits tolle Lieder und Tänze, was euch genau erwartet seht ihr wenn ihr uns am Pfarrfest besucht, lasst euch überraschen was wir für euch vorbereitet haben


20.07.2016: Hallo aus unserem Forschungslaboratorium

In den letzten Wochen haben wir uns mit den verschiedensten Flüssigkeiten und ihrer Dichte beschäftigt, aber letzte Woche wollten wir zeigen, dass wir auch kreativ sein können.Was liegt da näher mal einen ganzen Tisch einzuschäumen…. Gesagt getan, war das ein tolles Gefühl an den Hände, mal so richtig schön zu „matschen“… wir konnten Blumen, Schmetterlinge, Sonnen aber auch Buchstaben und Zahlen zeichnen… Und gut hat es auch noch gerochen, so kann es ruhig weiter gehen. Mal sehen was sich Nina Jörg und Michael für die neue Woche ausgedacht haben…



20.07.2016: Eine kleine Abkühlung

An den heißen Tagen haben wir uns eine kleine Abkühlung verdient! Die Kinder haben Badesachen mitgebracht und durften durchs kalte Nass springen. Jedes Jahr ist dieser Spaß ein tolles Erlebnis.


19.07.2016: Ein tolles Schlaffest

In diesem Jahr startete das Schlaffest etwas anders, denn die Vorschulkinder machten sich bereits morgens, mit dem Bus auf dem Weg, in den Wildgehegepark Mehlmeisel. Dort konnten wir viele Tiere beobachten und füttern - Wildschweine, Hirsche, Rehe, Marder und sogar Luchsbabys haben wir gesehen. Wir konnten verschiedene Naturmaterialien fühlen und viel entdecken. Aber am Besten hat uns der Streicheslzoo gefallen. Zwischendurch konnten wir auf dem Spielplatz spielen und toben. Nachmittags ging es dann mit dem Bus wieder zurück ins Kinderhaus


Nach einer kurzen Pause, trafen wir uns wieder im Kinderhaus, um unsere Schlafensplätze einzurichten. Anschließend gingen wir zum Abschiedsgottesdienst mit unseren Eltern, der natürlich auch das Thema Tiere beinhaltete. Wir durften Tiere vorstellen und konnten benennen was die Tiere schon alles können, aber auch was wir bisher in unseren Leben schon alles gelernt haben - bevor wir im September in die Schule gehen.


Jetzt hieß es auch schon verabschieden und auf einen langen, schönen Abend freuen. Wir haben zu Abend gegessen und Spiele im Garten gemacht. Als Überraschung gingen wir am späten Abend in die Eisdiele und jedes Kind konnte sich ein Eis aussuchen. Nun waren wir schon alle ziemlich müde und haben uns schon auf unser Bett gefreut. Nach einer "Gutenachtgeschichte" schliefen wir tief und fest, bis zum nächsten Morgen.


Nachdem alle aus ihrem Bett gekrochen sind, gab es Frühstück. Kurze Zeit später haben uns unsere Eltern abgeholt, wir durften unser Abschiedsgeschenk und unser Portfolio zur Erinnerung an die schöne Kinderhauszeit mitnehmen. Das Schlaffest war richtig schön (:


18.07.2016: Wir sind zurück!

Endlich, nach einer langen Zeit des Umbaues sind wir ab heute wieder alle im Kinderhaus. Bereits in den letzten zwei Wochen haben alle Mitarbeiter geputzt, die Räume wieder vorbereitet und die eingelagerten Sachen wieder hervor geholt. Letzten Freitag dann haben wir gemeinsam mir fleißigen Eltern den Schloßturmsaal ausgeräumt und alles zurück ins Kinderhaus gebracht. Auch die Schulkinder haben mit geholfen und konnten so bereits einen Blick in die neuen Räume werfen.

13.07.2016: Wir haben Besuch!

Kennt ihr ihn alle noch? Nachdem er vor fast einem Jahr nach Hamburg gezogen ist, hat uns Lucas Linssen mit seinem Papa im Kinderhaus bersucht. Er durfte den ganzen Tag bei uns verbringen. Anfangs war Lucas etwas schüchtern, aber das dauerte nicht sehr lange... dann hat er sich bei uns wieder sehr wohl gefühlt. Lucas und seinen Freunden hat der Tag richtig viel Spaß gemacht und Groß und Klein haben sich rießig gefreut. Schön das du mal vorbei geschaut hast Lucas und hoffentlich bis ganz bald.



11.07.2016: Endlich ist es soweit

Jetzt sind die letzten Türen eingebaut und wir bereiten uns auf die Rückkehr ins Kinderhaus vor. In den letzten Wochen und Monaten hat sich viel verändert und alle Mitarbeiter haben dabei auch kräftig geholfen. Immer wieder haben wir umgeräumt, umgestellt, geputzt und auch einge Wände selbst gestrichen. Mit ganz viel Engagement haben alle kräftig mit angepackt und so fast das ganze Haus verändert/verschönert. Herzlichen Dank dafür an die Mitarbeiter im Kinderhaus.

22.06.2016: Schwimmen der Vorschulkinder

So wie jedes Jahr, gehen die Vorschulkinder auch in diesem Jahr zu einem Wassergewöhnungskurs. Jeden Mittwoch Vormittag machen wir uns auf den Weg ins Stadtbad, um dort Spaß im Wasser zu haben. Erst wenn wirklich kein Kind mehr unsicher ist bzw. Angst hat, wagen wir uns an die Schwimmbewegungen heran. Aber so richtig schwimmen können wir nach diesem Kurs leider noch nicht. Aber der Sommer kommt und somit haben wir viel Zeit zum üben, wenn wir jetzt endlich ins Schwimmbad gehen können. Auf jeden Fall haben wir immer ganz viel Spaß.


21.06.2016: Fit for Life

Hallo zusammen, heute ein Bericht aus der Turnhalle. Natürlich beeinflußt durch die aktuelle Fußball-Europameisterschaft in Frankreich. Da ist es doch ganz natürlich, dass auch wir ein wenig trainieren: trippeln, Ball halten, Slalom und Tore schießen; das ist alles dabei und fördert ganzheitlich Motorik und Koordination.



Auf gehts KAKIVI vor .... noch ein Tooooor


17.06.2016: Aktionstag im Schwimmbad

Unserer Freitagsaktion führte uns heute ins Stadtbad. Mit Jörg und Margot haben wir uns auf den Weg gemacht. Angekommen sind wir erst zum umziehen und dann natürlich sofort ins Wasser. Dort konnten wir uns so richtig austoben. Einige von uns haben sich aber auch für das Dampfbad entschieden, um sich von der stressigen Schulwoche zu erholen. Was wir für die nächsten Freitage geplant haben könnt ihr im Kalender für die Schulkinder finden. Auf jeden Fall immer ganz tolle Sachen!

10.06.2016: Bilderbuchkino im RW21

Was ist das Bilderbuchkino? Bei dieser Aktion gehen wir in die Stadtbibliothek. In echter Kinoatmosphäre werden die Bilder eines Bilderbuches mit dem Beamer auf die Leinwand pojeziert. Parallel dazu wird die Geschichte vorgelesen. So haben wir eine Platz in der ersten Reihen sicher. Dieses mal wurde die Geschichte von "Egon Schwein spielt ganz allein" von Iris Wewe im Black Box im Untegschoss gezeigt und gelesen. Anschließend hatten wir auch noch Zeit und konnten ein Stockwerk höher in die Kinderabteilung gehen und selbst snoch ein bisschen schmöckern.


07.06.2016: Kickerturnier

Den ersten Freitagsnachmittag nach den Pfingstferien haben wir mit einer unserer liebsten Aktion verbracht. Ein Kickerturnier. Jedes Kind durfte sich einen Spielpartner aussuchen. Wer von den beiden zuerst fünf Tore geschossen hatte war Sieger und der Gegener wurde Zweiter. So hatten wir keinen einzigen Verlierer. Die Anzahl der Tore haben wir auch reduziert, damit auch wirklich alle Schulkinder ein Turnier spielen konnten. Aber auch beim Zuschauen und Anfeuern hatten alle ganz viel Spaß udn wer dann immer noch Lust hatte, konnte noch bis zum nach Hause gehen, weiter kickern.


06.06.2016: Leider ist die Freizeit in Speichersdorf schon wieder vorbei

Wir haben auch in diesem Jahr wieder tolle Tage mit unseren Freunden und Betreuern verbracht. Das Highlight war der Besuch auf dem Reiterhof. Dabei durfte, wer Lust hatte, beim Pferde pflegen mithelfen. Anschließend ging es in die Reiterhalle wo wir mit Unterstützung reiten konnten. Außerdem haben wir noch viele andere Sachen unternommen wie z.B. Wanderungen, Besuch des Freizeitgartens, Spieleabend. Besonders toll war unser Grillabend und die Zimmerparty, für die wir gemeinsam einkaufen waren. Denn das Beste an der ganzen Freizeit ist immer wieder die Übernachtung mit den Freunden und den Spaß, den wir dabei haben.

Am letzten Tag gab es als Überraschung einen Besuch im "Slofecar Cafe". Alle durften ihr können als "Rennfahrer" beweisen. Das Besondere bei dieser Freizeit war auch, dass wir ein ganzes Haus für uns alleine hatten. Leider war das Wetter nicht so schön, aber wir hatten ja passende Kleidung dabei. Mit dem Zug ging es dann wieder nach Bayreuth zurück. Nächstes Jahr werden wir wieder nach Speichersdorf fahren!