Aktuelles

Die Schlosskirche Bayreuth und das Kinderhaus St. Vinzenz trauert um Sr. M. Talia Thoma



Sr. M. T a l i a Thoma, die gestärkt durch die hl. Sakramente der Kirche am 19. Januar 2017 in Bad Adelholzen von Gott dem Herrn heimgeholt wurde.

Wer im Leben die Armen geliebt,

wird ohne Furcht

im Augenblick des Todes sein.

Vinzenz von Paul


Geboren am 08.01.1917 in Wiesau/Opf. Lkr. Tirschenreuth, feierte sie nach intensiver eigener Prüfung am 18.05.1938 Profess und versprach sich Gott und der Gemeinschaft der Barmherzigen Schwestern. In hohem Alter hat sie über ihr eigenes Leben Rückschau gehalten. Dankbar zeigt sie sich mit ihrem Leben und ihrer Berufung einverstanden, bis zuletzt. Die Glückwünsche der Schlosskirche zu ihrem 100. Geburtstag erreichten sie bereits an der Schwelle zum Haus des Vaters, nun tragen wir sie im Gebet mit und werden ihrer dankbar bei der Feier der Messe gedenken. Sr. Talia war 18 Jahre als Oberin in Bayreuther Haus St. Vinzenz für die Gemeinschaft und das Kinderhaus da – wir sagen dafür unseren Dank und empfehlen sie unserem Herrn.


25.01.2017: Puppentheater "Daniel in der Löwengrube"

Auch im Kinderhaus haben uns Christine, Jasmin und Laura das tolle Puppentheater mit Daniel und der Löwengrube vorgespielt. Alle Kinder haben sich um 10 Uhr in der Diamantengruppe getroffen, um das Theater anzuschauen. Alle waren sehr gespannt bis endlich das Glöckchen läutete und das Theater startete. Sogar die Kleinen aus der Krippe haben aufmerksam zugesehen. Die Kinder konnten selbst mitwirken, indem der König auch Fragen an die Kinder gestellt hat oder die Kinder zum "Brüllen" wie ein Löwe aufgefordert hat. Allen hat es so gut gefallen, das sogar noch eine Zugabe gespielt wurde.

***** 14. Februar 2017 --> Letzter Anmeldetag für das neue Kindergartenjahr *****

22.01.2017: Kleinkindgottesdienst im Schlossturmsaal

Am Sonntag fand der Kleinkindgottesdienst zum Thema "Daniel in der Löwengrube" statt. Es wurde ein Puppentheater vom Kindergartenpersonal vorbereitet und den Kindern gezeigt. Außerdem haben alle zusammen Lieder gesungen und die Kinder bastelten mit ihren Eltern gemeinsam tolle Löwenmasken. Zum Abschluss hat Herr Huppmann alle Eltern und Kinder zum Gottesdienst in die Kirche eingeladen.

23.01.2017: Bibelwoche "Daniel in der Löwengrube"

Zum Abschluss der Bibelwoche besuchte uns Diakon Huppmann im Kinderhaus. Bärbel das Schaf und der kleine Löwe haben uns etwas erzählt und Fragen gestellt wie das denn mit Daniel war? Wie er in die Löwengrube gekommen ist? Natürlich konnten wir diese Fragen sehr gut beantworten. Wir haben in der letzten Woche schon vieles dazu erfahren und auch selbst gemacht. Anschließend hörten wir die Geschichte, führten unser Bewegungsspiel "wir gehen auf die Löwenjagd" vor, und sangen zwei Lieder. Außerdem haben wir noch ein Laporello zum Ausmalen bekommen. Am Ende sprachen wir ein Gebet und bekamen den Segen. Als Überraschung, gab es noch eine kleine Belohnung. Die haben wir uns aber auch verdient.


20.01.2017: Papperlapapp mit Angela

In der Kleingruppe "Papperlapapp" geht es um das Sprechen, unseren Wortschatz und natürlich auch die richtige Grammatik. Natürlich nicht so wie in der Schule im Fach Deutsch. Sondern ganz unbewußt. Wir hören das Märchen Dornröschen und betrachten dazu Bilder. Danach spielen wir das Märchen als Rollenspiel und Spiellied selber nach und haben jede Menge Spaß dabei. Wir hatten sogar tolle Kostüme an. Dazu haben wir getanzt.


13.01.2017: Es gibt auch einen König in der Krippe

Auch unsere Allerkleinsten haben einen Königskuchen gebacken. Den Teig zusammenzurühren hat ihnen gut gefallen. Zum Frühstück wurde der Kuchen dann gegessen und wer in seinem Stück die Figur hat, der darf der König sein. Noah hat in seinem Kuchenstück eine Olaf-Schneemannfigur gefunden. Er hat sich rießig gefreut denn er durfte nun die Krone tragen. Jeder der in die Krippe gekommen ist, durfte Noahs Figur anschauen und er war richtig stolz.


12.01.2017: Wir fahren Schlitten

Jetzt haben wir soviel Schnee das wir sogar eine Schlittenbahn in unserem Garten bauen konnten. Auf die Treppen im hinteren Bereich des Gartens haben wir ganz viel Schnee geschauftelt und festgestampft, sodass eine schnelle Rutschbahn entstanden ist. Mit Schlneerutschern sind wir nacheinander, unseren kleinen selbstgebauten Berg heruntergesaust. Das war ein großer Spaß. Jeden weiteren Gartentag arbeiten wir ein bisschen daran, das die Bahn noch toller und länger wird. Hoffentlich schneit es noch ganz viel, das wir unsere weitere Ideen mit Schnee vewirklichen können.


10.01.2017: Wir backen einen Königskuchen

Alle Gruppen haben, für die gemeinsame Brotzeit am Donnerstag, einen Königskuchen gebacken. Loic hat diese Tradition aus Frankreich mitgebracht, denn dort werden die heiligen drei Könige mit einem besonderen Brauch gefeiert. Es wird ein "Königskuchen" aus Blätterteig, Mandeln und Nüssen gebacken, die Besonderheit ist, das sich eine kleine Porzellanfigur darin versteckt. Wer in seinem Stück also diese kleine Figur findet, der darf König sein, sich eine Königin wählen und zusammen einen Tag lang König und Königin sein. Zur Einführung durften wir im Morgenkreis noch die Geschichte von den Heiligen 3 Königen anhören und Bilder dazu anschauen. Wer das Rezept vom dem leckeren Königskuchen selbst einmal ausprobieren möchte, kann sich gerne bei Loic melden.


06.01.2017: Die kleine Forscher berichten...

Schneeflöckchen, Weißröckchen wann kommst du geschneit... Natürlich wollen wir Forscher herausfinden wie genau so ein Stern oder besser gesagt eine Schneeflocke aussieht und welche Eigenschaften sie mit sich bringt, was passiert wenn wir Salz auf Schnee geben oder Zucker? All diese Fragen werden in den ersten Januar Wochen eine Antwort finden...




04.01.2017: Im Garten steht ein Schneemann ....

Wir freuen uns so sehr das es endlich mal so richtig geschneit hat. Somit können wir uns im Schnee austoben. Heute zum Beispiel haben wir eine Schneerutsche und einen Schneemann gebaut. Drei Kugeln haben wir im Schnee gerollt und danach aufeinandergesetzt. Natürlich wurde unser Schneemann dann noch verschönert. Er hat sogar eine Karottennase und einen Schal. Wenn ihr wollt könnt ihr unseren tollen Schneemann noch eine Zeit lang im Garten anschauen. Vielleicht kommt auch noch eine Schneefrau dazu, wenn es weiterhin so viel schneit. Jedenfalls hatten wir richtig viel Spaß zusammen, denn wir haben alle zusammen geholfen.


02.01.2017: Das Christkind war auch bei uns im Kinderhaus!

Am 23. Dezember hatten wir große Bescherung in allen Gruppen. Das Christkind hat uns viele schöne Holzspielsachen gebracht. Für die Krippenkinder gab es eine Holzkrippe die man zum Bauernhof umbauen kann. Für die Rubingruppe gab es eine rießen Kugelbahn, für die Saphir-/Diamantgruppe und die Schulkinder gab es unzählige Holzautos und richtig große Fahrzeuge wie einen Kran oder einen Autotransporter und noch vieles mehr. Die Kinder durften gleich alles ausprobieren und waren sehr zufrieden mit ihren Geschenken.


02.01.2017: Aktionen der Schulkinder in den Weihnachtsferien

Hier könnt ihr euch die Ferienaktionen der Hortkinder anschauen. Die Schulkinder hatten viel Freude beim Schlittschuh fahren und durften die neuen Schlittschuhe ausprobieren. Ein Rennen zu fahren mit den Carrerabahnautos machte vor allem den Jungs eine Menge Spaß und die Mädels waren mit ihrer Barbiewelt glücklich. Als Stärkung gab es einen Brunch den die Schulkinder vor- und zubereiteten. Hier könnt ihr genaueres nachlesen.



20.12.2016: Die Krippe macht einen Weihnachtsspaziergang

Zwei Wochen vor Weihnachten haben die Krippenkinder einen Weihnachtsspaziergang gemacht. Der erste Halt war bei der großen Krippe am Weihnachtsmarkt. Die Kinder freuten sich über die tollen großen Figuren und Tiere. Danach schlenderten wir durch die Buden zum Rotmaincenter. Dort trafen wir die Saphirgruppe und sahen ihnen beim Plätzchen verzieren zu. Die Dekoration und die vielen Lichter im Center brachten die Kinder zum Staunen. Jetzt sind wir richtig in Weihnachtsstimmung.

14.12.2016: Advent, Advent, ein Lichtlein brennt...

...erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht das Christkind vor der Tür. Die Advents- und Weihnachtszeit mit den Kindern erleben dund gestalten, bereitet auch uns Mitarbeitern eine ganz besondere Freude, wenn die Kinder unbefangen, neugierig und mit Enthusiasmus und Begeisterung Weihnachten erleben. Bei uns dreht sich im Moment alles um das Thema Weihnachten, so z.B. auch in der Kleingruppe "Papperlapapp". Wir singen Lieder, hören Geschichten und lernen so jede Menge neuer Wörter und Begriffe kennen. Diese merken wir uns schneller udn besser, wenn wir sie als Rate- und Merkspiel wiederholen und vertiefen.

13.12.2016: Neues aus der Vorschule.

Derzeit beschäftigen sich die Vorschulkinder der Diamant- und Rubingruppe mit dem Thema Farben und Formen. Hierzu haben wir schon viele Angebote gemacht, wie z.B. Formen mit Tüchern oder Muggelsteinen gelegt, geknetet oder Formen erfühlt. Zum Abschluss des Themas wollen wir noch ein Faltbuch "das kleine Quadrat" gestalten. In diesem befinden sich dann verschiedene Formen passend zur Geschichte, die wir selbst gefaltet haben. Im neuen Jahr dürfen wir das Faltbuch dann mit nach Hause nehmen.

12.12.2016: Wir gehen ins Rotmain-Center.

Heute haben sich die Kinder der Diamantengruppe auf den Weg ins Rotmain-Center gemacht um dort leckere Weihnachtsplätzchen zu backen. Mit einer Betreuerin des Rotmaincenters und zwei Erziehern des Kinderhauses konnten die Kinder aus Butterplätzchenteig verschiedene Formen ausstechen und nach dem Backen auch noch verzieren. In der kleinen Backstube war es richtig gemütlich und weihnachtlich. Jetzt sind wir richtig in Stimmung und werden die gebackenen Plätzchen im Kinderhaus bei unserer Adventsfeier genießen.

06.12.2016: Wir haben Besuch.

Hohoho
Auch wir im Kinderhaus bekamen Besuch vom Bischof Nikolaus. Er ging von Gruppe zu Gruppe und hat in seinem goldenen Buch nach gelesen, ob auch alle brav gewesen sind. Alle Kinder hatten für den Nikolaus ein schönes Gedicht, ein Lied oder sogar ein Fingerspiel gelernt und gemeinsam vorgetragen. Dann durfte sich jeder ein Geschenk vom Nikolaus abholen. Die meisten trauten sich das auch ganz alleine. Nur bei den Kleinsten in der Muggelgruppe hat der Bischof Nikolaus die Geschenke vor die Tür gelegt ohne in die Gruppe zu gehen. Sogar im Büro bei Petra waren er und sein Knecht Rupprecht!

02.12.2016: Wir sind auf dem Christkindlesmarkt

Heute waren wir auf der Bühne am Christkindlesmarkt und haben unsere einstudierten Weihnachtslieder vorgetragen. Angela hat uns dabei mit der Gitarre begleitet. Natürlich hatten wir auch wieder ganz viele selbst gebackene und von Eltern gespendete Plätzchen dabei. In kleine Tüten verpackt konnten diese gekauft werden. Nach dem Singen sind wir gemeinsam über den Chrtistkindlesmarkt gelaufen um die Plätzchen zu verkaufen.

22.11.2016: Wir schmücken einen Baum.

Habt ihr ihn alle schon gesehen? Unseren schön geschmückten Weihnachtsbaum direkt im Schaufenster vom Denn’s Biomarkt. Einige Wochen vorher bastelten alle Gruppen schöne Christbaumanhänger. Die Krippenkinder bastelten aus Fruchtzwergebechern schöne Glocken, die Rubinkinder aus Handabdrücken je einen Nikolaus, die Saphirkinder aus leeren Kaffeekapseln weitere Glocken und die Diamantkinder haben Sterne gefaltet. Es wurden also die verschiedensten Materialien wieder verwendet. Auch die Kinder der Kreativwerkstatt haben mit geholfen. Sie haben aus Salzteig Anhänger geformt und bemalt. Als Dankeschön fürs Schmücken bekamen die Kinder Punsch, Tee, Plätzchen, Kekse und Obst. Sogar für zu Hause haben sie ein Säckchen gefüllt mit Leckereien bekommen. Auf jeden Fall hatten wir jede Menge Spaß und satt geworden sind wir auch.

17.11.2016: Vorlesetag.

Heute war der Morgenkreis in der Saphir- und Diamantgruppe etwas anders. Wir hatten Besuch aus den Gymnasium Christian Ernestinum. Die Schüler der Klasse teilten sich in Kleingruppen ein, um den Kindergartenkindern Geschichten aus Büchern vorzulesen. So wurde aus unserem Morgenkreis eine "Vorlesestunde". In allen möglichen Räumen waren Kleingruppen von Schulkindern und Kindergartenkindern zu finden, die gemeinsam ein Buch lasen. Die Schüler gingen dann zurück in ihre Klassen und wir widmeten uns der Brotzeit.

17.11.2016: Wir basteln Christbaumschmuck.

Die Kinder der Kreativwerkstatt haben Christbaumschmuck gebastelt. Sie haben einen Salzteig aus Mehl, Wasser und Salz hergestellt, um dann lustige, weihnachtliche Formen wie beim Plätzchen backen auszustechen. Als alle Plätzchen ausgestochen waren und im Ofen fertig gebacken waren, haben wir sie noch mit Farbe angemalt und mit verschiedenen Gewürzen wie z.B. Nelken oder Pfefferkörner verziert. Zum Schluss wurde noch ein Band dran geknotet, damit man die tollen Figuren und Formen auch aufhängen kann.

Sogar unsere Kleinsten - die Kinder der Muggelgruppe- haben beim Basteln des Schmuckes geholfen. Aus ihren geleerten Fruchtzwergebechern haben sie tollen Schmuck für den Christbaum gebastelt. Richtig bunte, tolle und mit viel Glitzer verzierte Glocken sind daraus geworden. Schmücken werden den Baum natürlich die größeren Kinder.

14.11.2016: Reflexionsrunde.

Heute fand in der Diamantengruppe eine kleine Reflexionsrunde über das St. Martinsfest vom vergangenen Freitag statt. Sie erzählten was ihnen nicht so gut gefallen und was ihnen besonderes gut gefallen hat. Alle Kinder waren vom Fest sehr begeistert, besonders gut haben ihnen das Singen, vor allem das „Lichterkinder Lied“ in der Kirche, das Martinsspiel und die leckeren Wecken gefallen. Nach der Reflexion durften die Kinder dazu ein „St. Martins Bild“ malen. Diese Bilder kann man im Treppenaufgang zur Diamantengruppe bewundern.

11.11.2016: Wir feiern St. Martin

Unsere St. Martinsfeier gemeinsam mit der Gemeinde startete festlich mit einem wunderschönen Gottesdienst. Die Kinder vom Kinderhaus spielten das diesjährige Martinsspiel und begleiteten es mit Instrumenten. Besonders begeistert waren alle -vor allem die Eltern- vom Lied „Lichterkinder“ das die Kleinen und Großen bereits einige Tage vorher einstudierten und täglich in der Kirche geprobt haben. Das Lied beinhaltete sogar einen Rapteil der von den Schulkindern großartig vorgetragen wurde. Für die Kinder war dies ein riesen Erfolg. Nach dem Gottesdienst zogen die Kinder mit ihren bunten Laternen durch die Anlage des Schloßbergleins. Dazu wurden Martinslieder gesungen und am Ende des Umzuges gab es für alle Kinder ein Martinshörnchen. Im Garten des Kinderhauses konnten die Familien dann noch den Abend mit Glühwein und Kinderpunsch ausklingen lassen.

Bis 8. Dezember läuft unsere Elternbefragung 2016.

Was sie über unser Haus und unserer Arbeit denken und welche Verbesserungsvorschläge sie haben, ist für uns von großem Wert und Interesse. Bitte nehmen sie sich deshalb etwas Zeit (max. 10 Minuten), um die Fragen der Elternumfrage zu beantworten. Nur mit ihrer Hilfe können wir uns weiter entwickeln. Die Umfrage steht im Passwort geschützten internen Elternbereich, den sie über diesen Link erreichen können. Die Zugangsdaten zum Einloggen teilen wir Ihnen gerne mit. Wir danken im Voraus für ihre hilfreiche Unterstützung. Ihre Petra Ziegler und Carina Schertel.

03.11.2016: Ein kleines Dankeschön für einen tollen Tag der offenen Tür !!!

Hallo alle Kinder, Eltern und Erzieher(innen) in Bayreuth, ich wollte nur mal kurz sagen, dass ich mich sehr gefreut habe euch alle beim Tag der offenen Tür am 22. Oktober mal wieder gesehen zu haben. Liebe Berfin, Luca, Fanny, Samuel, Yusuf, Erray, Anna, Maaike und alle andere Kinder: ihr seit wirklich alle noch immer meine Freunde! Und ich finde wirklich, dass euer Kinderhaus St. Vinzenz sehr sehr schön geworden ist. Mama und Papa fanden die im Treppenbereich veröffentlichte Statue vom Vinzenz von Paul ebenfalls sehr sehr schön. Liebe Grüsse und bis auf ein nächstes Mal. Lucas Linssen.

27.10.2016: Wir basteln Laternen.

Auch in diesem Jahr wurde wieder fleißig gebastelt. Wir haben alle Eltern der neu zu uns gekommen Kinder eingeladen, um gemeinsam zu basteln. Die Eltern haben eine schöne Laterne aus Holz für ihre Kinder gestaltet, jede ist auf Ihr Art besonders geworden. Diese Laterne wird Ihre Kinder auch in der ganzen Zeit bei uns im Kinderhaus begleiten und in jedem Jahr zu St. Martin entzünden wir sie neu. DAlle hatten richtig viele Spaß dabei und konnten sich gut unterhalten und austauschen.

26.10.2016: Ideensammlung für St. Martin

Die Kinder der Diamantgruppe haben sich in einer Kinderkonferenz ganz viele Gedanken um das Fest des heiligen Martin gemacht. Zu aller erst natürlich ging es um die Geschichte des heiligen Martin. Was hat er gemacht? Wer war er? Warum feiern wir dieses Fest? Und ganz viele weitere Themen wurden besprochen, denn in so einer Kinderkonferenz kommt ganz schön viel zusammen. Einen kleine Teil davon haben wir dann auf Bildern fest gehalten und für unsere weitere Planung gebraucht.

24.10.2016: Kreativwerkstatt

Heute basteln wir Eulen aus buntem Papier. Zu aller erst hat uns Jörg eine schöne Geschichte über eine Eule vorgelesen. Dann durften wir uns Papier aussuchen mit dem wir unsere Eule gestalten wollten. Richtig bunt sollte sie werden. Dann konnten wir uns auch noch Wolle aussuchen um die Flügel und die Federn zu bekleben. Als jeder seine Eule fertig gebastelt hatte, haben wir uns in einem Kreis getroffen und konnten unseren Eule einen Namen geben. Natürlich durften wir diese dann mit nach Hause nehmen.

22.10.2016: Tag der offenen Tür.

Wir haben es endgültig geschafft. Der Umbau ist vorbei und heute präsentieren wir unser Haus. Eröffnet wurde diese Feierlichkeit am Morgen mit geladenen Ehrengästen. Auch die Kinder schickten einen Gruß: Unser Kinderhauslied als Video wurde zum richtigen Ohrwurm und hat allen sehr gut gefallen. Nach einigen Reden hat Pfarrer Dr. Steger dann die neuen Räume und eine Statue des Namensgebers Vinzenz von Paul enthüllt und gesegnet.
Am Nachmittag gab es ein buntes Programm für Kinder und Erwachsene. Es wurden Experimente angeboten, es gab Montessoriangebote, T-Shirts konnten bemalt werden und in der Bewegungsbaustelle konnten man sich richtig austoben. Zum Projekt "Sprach-Kita" gab es einen Infostand, gleichzeitig konnten tolle Sprachspiele ausprobiert werden und mit dem Bilderbuchkino wurden tolle Geschichten vorgelesen.

Natürlich wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt. Ganz besonders hat uns die Bildversteigerung gefallen, denn jetzt schmücken unsere selbstbemalten Leinwände die Wände anderer. Außerdem gab es eine Diashow mit Vorher-Nachher-Bildern des Umbaus. Dieser Tag war ein großes Erlebnis für uns und er wird uns noch lange in Erinnerung bleiben, weil wir diesen mit vielen tollen Menschen verbringen und feiern durften.

20.10.2016: Senioren-Nachmittag der Schlosskirche.

Heute waren wir mit den Kindergartenkindern im Schlossturmsaal. Dort haben die Kinder ein schönes Herbstlied vorgesungen und anschließend die selbst gebastelten Apfeldrucke an jeden Teilnehmer verschenkt. Zusätzlich hatten wir gemeinsam noch eine Überraschung vorbereitet: ein Rätselspaß aus früheren Zeiten. Dazu wurden passende Requisiten ausgeteilt, z.B. ein Handtuch, ein Ei uvm. Zum Abschied sangen die Kinder noch einmal kräftig und mit großem Applaus wurden wir verabschiedet. Natürlich nicht ohne eine kleine Süßigkeit für den Heimweg.

18.10.2016: Die Vorbereitungen laufen.

Wir bereiten uns schon seit einiger Zeit auf den Tag der offenen Tür am Samstag, den 22. Oktober 2016 vor. In der Zeit von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr ist ganz viel bei uns im Kinderhaus geboten. Wir bieten natürlich Führungen durchs Haus an, in den einzelnen Gruppen finden freie und auch feste Angebote statt, wir stellen Projekte vor, wir versteigern selbst gemalte Bilder und für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt. Zusätzlich hat der Second Hand Basar von 14:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Für alle, die neugierig geworden sind, findet ihr hier das Programm des Tages . Wir freuen uns auf euer Kommen.

17.10.2016: Aktionstag der Schulkinder

Letzten Freitag waren wir in der Stadtbibliothek (RW21) zum Bilderbuchkino. Wir haben uns eine Geschichte angeschaut, die von eiemn sehr traurigen Kamel handelte. Es wurde von seinem Besitzer nicht gut behandelt. Im Anschluss konnten wir uns nochein bißchenumschauen und dann im Cafe einen Kindercappuccino trinken.

14.10.2016: Tag der offenen Tür

Am Samstag, den 22. Oktober 2016 werden wir unser Kinderhaus öffnen und alle, die Lust und Zeit haben, können sich die neu gestalteten Räume ansehen. Wir werden verschiedenste Angebote für Kinder durchgeführen, es findet eine Versteigerung von Kunstwerken statt, es werden Fotos vor, während und nach dem Umbau gezeigt, Projekte werden vorgestellt, es gibt Hausführungen, eine Turmführung, der Second-Hand-Basar öffnet von 14:00 bis 16:00 Uhr und für das leibliche Wohl wird auch gesorgt sein. Wir würden uns freuen, wenn Sie an diesem Nachmittag auch zu unseren zahlreichen Besuchern zählen. Wir freuen uns schon darauf.


13.10.2016: So sah es mal aus...

In der Zwischenzeit hat sich jedoch einiges verändert. In den letzten Wochen haben wir das Haus wieder mit Leben gefüllt. Auch die neuen Kinder, die im September zu uns gekommen sind, kennen sich aus und der Abschied fällt jeden Tag leichter. Die meisten Möbel und Spiele sind wieder auf ihrem Platz und jeden Abend kommt unser Hausmeister zum Bohren, Hammern usw.. Jetzt warten wir nur noch auf die neue Spielebene und neuen Stühle für die Rubingruppe. Und damit auch ihr die Veränderungen sehen könnt, arbeiten wir am Tag der offenen Tür.

12.10.2016: Zusätzlicher Second Hand Verkauf

Am Tag der offenen Tür im Kinderhaus wird auch unser Second Hand Verkauf von 14:00 bis 16:00 Uhr geöffnet sein. Kommen Sie doch einfach zum Shoppen und Stöbern vorbei. Sie werden bestimmt einiges finden, wie zum Beispiel: Baby- und Kinderkleidung bis Größe 164, gut erhaltene Schuhe, Spielsachen in fehlerfreiem Zustand, Kinderbücher und weiteres Zubehör. In der Zwischenzeit haben wir natürlich auch die Wintersachen in die Regale geräumt.

07.10.2016: Maria Montessori

Zuerst haben wir die Eichelhütchen angeschaut, angefasst und erfühlt. Danach durften wir diese mit den Fingern (Feinmotorik/Pinzettengriff) auf die Igelbilder legen. So sind wunderschöne Kunstwerke enntstanden, die wir betrachten und über die wir reden konnten. Natürllich ging es dabei auch um eigene Erfahrungen mit Igeln. Wer hat schon mal einen Igel gesehen? Vielleicht sogar im eignen Garten? Dazu hat uns Eva dann noch etwas spannendes über Igel erzählt.

06.10.2016: Herbstbasteln

Auch unsere Kleinen in der Rubingruppe beteiligen sich aktiv an der Dekoration für unserern Tag der offenen Tür. Wir haben einfach einen Fallobst Apfel auseinander geschnitten, jeder durfte sich eine Farbe aussuchen, eine Hälfte bemalen und dann auf ein Blatt Papier drucken. Dadurch sind ganz tolle Bilder entstanden, die an den Fenstern in der Rubingruppe zu bewundern sind. Natürlich hatten wir ganz viel Spaß dabei und irgendwann machen wir auch noch weitere, anspruchsvollere Kunstwerke.

05.10.2016: Ernte Dank Gottesdienst

Heute haben wir gemeinsam Erntedank in der Schlosskirche gefeiert. Wir zogen mit unserem bereits vorher geschmückten Erntewagen in die Kirche ein. Im Gottesdienst durften die Kinder dann ihre mitgebrachten Erntegaben nach vorne zum Altar bringen und beschreiben was man denn z.B. aus einer Kartoffel oder einer Gurke machen kann. Außerdem haben wir ein Fingerspiel vom Apfelbaum vorgeführt, Herbstlieder gesungen, für die Gaben gedankt und gebetet. Die Vorschulkinder durften zum Abschluss noch ihre auswendig gelernten Fürbitten vortragen und ein Segen wurde von Diakon Huppmann für uns ausgesprochen.

04.10.2016: Herbstspaziergang

Beim Spaziergang im Hofgarten konnten wir den Herbst entdecken. Wir sammelten Kastanien, Eicheln und bunte Blätter. Die Kinder durften sie anschauen, anfassen und erfühlen. Im Morgenkreis konnten wir durch Bilder, echtem Anschauungsmaterial und einem Memory mit Herbstmotiven den Kindern die wunderschöne Jahreszeit noch etwas näher bringen. In der nächsten Zeit werden wir noch einen Apfeldruck mit den Kindern gestalten.

22.09.2016: Landesgartenschau

Auch wir haben die Gelegenheit genutzt und waren in der Landesgartenschau. Mit der Tschu-Tschu Bahn ging es direkt zum Gelände. Zu Beginn betrachteten und beschnupperten wir die verschiedenen Blumen am Wegesrand und auf den Wiesen. Danach machten wir uns auf den Weg zur jungen Bühne. Dort konnten wir auf Sitzsäcken gemütlich Brotzeit machen. Anschließend ging es zum großen Kletternetz und dort tobten wir uns so richtig aus. Weiter ging es dann durch große Klanghölzer zur Hüpfburg. Das hat uns am meisten Spass gemacht. Nach einer weiteren Stärkung ging es noch zu den Eseln und dem Wasserspielplatz. Leider war unsere Zeit dann auch schon wieder um und die Tschu Tschu Bahn fuhr zurück.

06.09.2016: Herbstzeit - Erntezeit

Wir "Großen" aus der Diamantengruppe haben uns sehr schnell eingewöhnt, deshalb beschäftigen wir uns eifrig mit dem Thema "Apfel". Im Morgenkreis lernen wir Lieder und Fingerspiele. Als Bastelangebot reißen und kleben wir einen Apfel aus Buntpapier. Das ist ganz schön anstrengend und jede Menge Fingergeschick brauchen wir auch. Wenn ihr zu uns in den Gruppenraum geht, seht ihr auf dem Weg nach oben, der Treppe entlang, unsere tollen Kunstwerke.

Liebe Freunde unseres Kinderhauses St. Vinzenz,

die Pfarrei der Schlosskirche Unsere Liebe Frau als Trägerin des Kinderhuases St. Vinzenz freut sich, Ihnen unser Haus erneuert und ein Stück sicherer übergeben zu dürfen. Als Vorstand der Kirchenstiftung Unsere Liebe Frau danke ich in besonderer Weise denen, die in den letzten Monaten zu ihrer normalen Aufgabe deutlich mehr an Arbeit und Belastung getragen haben. Ich danke Herrn Stefan Behrendt als Verwaltungsvorstand für das Kinderhaus und der Leiterin des Hauses, Frau Petra Ziegler. Beide haben in den letzten Monaten zusammen mit dem zuverlässigen Architekturbüro Meyer und Partner den Umbau des Kinderhauses aus Gründen des vorbeugenden Brandschutzes federführend geleitet. Im Austausch und im Gespräch habe ich es bemerkt: Da wurde mit viel Herz nicht "das" Kinderhaus, sondern "unser" Kinderhaus erneuert und zukunftstauglich gemacht. Ich danke den Firmen und den Handwerkern, unserem Hausmeister Peter Dörner, den Eltern und den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, darunter auch den Partnern und Freunden unserer Mitarbeiterinnen etwa, die angepackt haben, um die Zukunft des Hauses zu sichern. Ich danke vor allem den Kindern und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die die zum Teil beengte Situation im Ausweichquartier zu meistern hatten. Das Haus ist fertig, es ist lebendig und soll es weiter sein - mitten in der Stadt- Am 22. Oktober wollen wir das Haus im Rahmen eines "Tag der offenen Tür" der Öffentlichkeit vorstellen und segnen!



Es hat wieder ein neues Kinderhaus-Jahr begonnen. In den letzten Wochen haben alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die meisten Reste des Umbaues beseitigt, die Gruppen neu eingeräumt, geputzt, gestrichen und alles für den Beginn des neuen Kinderhausjahres vorbereitet. Immer noch gibt es einige Ecken, die noch nicht ganz fertig sind, aber im Vergleich zum bisher Geschafften, sind dies nur Schönheitsfehler, die bereits in Arbeit sind. Das Gruppenbild des Teams ist auch beinahe korrekt. Leider nicht ganz, aber wer es ganz genau wissen will, kann sich in den einzelenen Gruppen umsehen.

03.08.2016: Wir renovieren.

Noch ein Grund, warum wir mit der Homepage nicht auf dem aktuellsten Stand sind, ist die Renovierung der Rubingruppe. In der Woche vor den Ferien haben die Mitarbeiter diese nämlich auch noch gestrichen. Nur weil wir die ganze Zeit während des Umbaues im Haus gewesen sind, wollten wir nicht die einzige gelbe Gruppe bleiben. Ausserdem wird in den Ferien dann auch noch unser Holzboden abgeschliffen und neu versiegelt. Wir mussten also nicht so toll aufpassen beim klecksen, wie man ja auch gut sehen kann. Aber Spaß hatten wir auf jeden Fall und jetzt sieht auch Rubingruppe aus wie neu. jetzt haben wir alle erst mal Urlaub un erholen uns ein bißchen vom Umbau und den anschließenden Putzarbeiten. Im September gibt es dann wieder aktuelle Nachrichten auf unserer Homepage.


06.08.2016: Ferienprogramm der Schulkinder.

Es ist wieder soweit, es sind Sommerferien. Endlich etwas Entspannung ohne Schule. Es haben somit fünf tolle Wochen, voller Spannung, Spaß und Spiel mit unserem Ferienprogramm begonnen. Geplant sind ganz viele Aktionen und Angebote, die wir auch je nach Wetter verändern können udn werden. In der ersten Woche waren wir schon auf dem Spielplatz beim Hofgarten, in der Stadtbibliothek , im Tschakka Bay usw.. Bald gibt es dann auch eine Zusammenfassung mit Fotos unter Angebote-Schulkinder. Allerdings erst nach den Ferien, da auch unserer Erzieher Urlaub machen und somit die Seite nicht immer auf dem aktuellsten Stand ist. Jetzt genießen wir aber auch alle erst mal die Ferien und etwas Entspannung ohne Kindergarten und Hort.